Alternativen zu Mallorca Urlaub und Co

Die bekannten Partyurlaubsorte wie Mallorca, Lloret de Mar, Ibiza oder Rimini sind zwar nach wie vor beliebte Reiseziele für vor allem jugendliche deutsche Urlauber, jedoch haben sich dort mit der Zeit einige Dinge geändert. Auf Mallorca wurden diesen Sommer sogenannte „Benimmvorschriften“ für Urlauber beschlossen. Wer oberkörperfrei durch Fußgängerzonen schlendert muss ebenso mit Bußgeldern rechnen, wie jemand, der seinen Kaugummi einfach auf die Straße spuckt. Zudem sind öffentliche Saufgelage an der Strandpromenade ebenso wie überall sonst untersagt.

Traditionelle Partyorte wie Lloret de Mar, Ibiza und Rimini sind die klassischen Ziele für Abireisen und jugendliche Freizeiten. Zwar sind Anreise und Unterkünfte in der Regel noch immer relativ günstig, Kosten kommen aber vor allem auf, da oftmals teure Zusatzoptionen gebucht werden müssen, der Alkohol auch in Supermärkten teuer ist oder einheimische Clubs horrende Eintrittspreise verlangen. Wer außerdem jeden Sommer in einem dieser Orte verbringt, sehnt sich irgendwann doch auch nach Abwechslung. Daher folgende preisgünstige und weitgehend unbekannte Alternativen zu den klassischen Partyorten in Spanien und Italien.

10 Geheimtipps für Partyurlaub in Europa

1. Goldstrand Bulgarien am Schwarzen Meer

goldstrand-bulgarien-strand

Beachgirls am Goldstrand in Bulgarien (Bild: Youtube)

Der Goldstrand am Schwarzen Meer in Bulgarien ist ein ideales Ziel für den perfekten Partyurlaub. Nahezu rund um die Uhr kann hier in bester Laune gefeiert werden. Die Strandpromenade bietet mit vielen Hotels, Supermärkten und Bars zu spottbilligen Preisen das perfekte Umfeld für unvergessliche Tage und Nächte. Da die Discos, Bars und Biergärten nah am Zentrum liegen und keine Sperrstunde kennen, steht der perfekten Party-Tour nichts im Wege. Günstiger geht es kaum und noch ist der Goldstrand nicht so überlaufen wie Partyorte am Mittelmeer.

2. Sonnenstrand in Bulgarien am Schwarzen Meer

Sonnenstrand Bulgarien

Der Sonnenstrand ist nur weniger Kilometer vom Goldstrand entfernt und liegt demnach ebenso am Schwarzen Meer in Bulgarien. Der Badeort ist offiziell der größte Touristenort Bulgariens. Im Gegensatz zum Goldstrand gibt es hier auch vermehrt Hotels im oberen Preisbereich. Das ändert jedoch nichts daran, dass es auch günstige und auf jugendliche Partytouristen zugeschnittene Angebote gibt. Preislich gibt es unter diesen Gesichtspunkten keinerlei Unterschiede zum Goldstrand und wem das Partyangebot am Sonnenstrand nicht zusagt, der kann ja noch an den nahegelegenen Goldstrand ausweichen.

3. Aprés Ski Party-Urlaub in Ischgl, Österreich

Party zum Skiopening in Ischgl (Bild: ischgl.com)

Party zum Skiopening in Ischgl (Bild: ischgl.com)

Wer Berge und Schnee dem Strand und Meer vorzieht, aber trotzdem alles andere als der typische Urlaubstourist ist, der ist in den österreichischen Alpen, genauer gesagt in Ischgl, wunderbar aufgehoben. Neben idyllischen Skipisten gehört das Après Ski zu den örtlichen Gepflogenheiten, die Jahr für Jahr zahlreiche feierwütige Touristen anlocken. Gegen Nachmittag schon geht es auf zahlreichen Bühnen und in unterschiedlichsten Lokalen, Bars und Berghütten mit DJs rund. Neben dem „Kuhstall“ erfreut sich das „Schatzi“ unter vielen Touristen großer Beliebtheit. Letzteres wird gegen 19 Uhr jedoch wieder zum normalen Restaurant umfunktioniert, im „Kuhstall“ kann man jedoch direkt weiterfeiern, bis gegen 22 Uhr die Discos ihre Tore öffnen. Hier heißen die Insider-Tipps „Pacha“ und „Feuer und Eis“. Da die Preise hier gemäß vieler Touristenorte in Mitteleuropa etwas höher sind, ist das Publikum in der Regel auch raus aus den Jugendjahren.

4. Ayia Napa auf Zypern

ayia-napa-schaumparty

Schaumparty im River Reggae in Ayia Napa auf Zypern

Das kleine Örtchen Ayia Napa auf Zypern besticht mit seiner idyllischen Lage mitten im Mittelmeer. Schon ab 14 Uhr heizen DJs den ganzen Strand ein, ehe das jugendliche Publikum sich von Strand in die zahlreichen Gassen der Stadt begibt, um in den dortigen Bars und Pubs weiter zu feiern, bis die großen Clubs öffnen. Vor vielen Clubs kann man als Kostprobe Gratis-Shots abstauben, viele Partyurlauber landen letztendliche im „Castle Club“. Da Ayia Napa nicht allzu teuer ist und sich viele Hotels auf den Partyurlaub spezialisiert haben, lässt sich auch hier ein super Partyurlaub verbringen.

5. Party-Insel Pag, Kroatien

zrce-beach-pag

Beachparty am Zrce Beach auf Pag (Bild: Youtube)

Die kroatische Party-Insel Pag bietet beste Voraussetzungen für die perfekte Party-Woche. Mit dem Zrce erstreckt sich der längste Partystrand in ganz Europa von der Stadt Novalja aus. Dort finden im Sommer jeden Tag in der Woche verschiedenste Festivals statt, in Open-Air-Discos kann praktisch rund um die Uhr gefeiert werden. Die fünf Clubs „Papaya“, „Aquarius“, „Noa“, „Kalypso“ und „Euphoria“ sorgen für beste Partystimmung. Alles in allem ist Pag wahnsinnig günstig und bietet sich so auch für partylustiges junges Publikum an, eine Woche voller Spaß und Freude auf der Insel zu verbringen. Wem es irgendwann zu viel wird, kann sich natürlich auch an der wunderschönen Adria-Küste bequem machen und neue Kraft zum Feiern tanken.

6. Insel Krk & Malinska, Kroatien

Schaumparty in der Jungle Disco auf Krk

Schaumparty in der Jungle Disco auf Krk (Bild: https://www.facebook.com/DiscoClubJungle)

Die Insel Krk liebt ebenfalls in der Adria und gehört zu Kroatien. In der gleichnamigen Stadt gibt es oftmals Partys von und für den Einheimischen, was den Partyurlauber keinesfalls davon abhalten sollte, sich dort auszutoben. Zu landesüblicher kroatischer Musik wird dort die ganze Nacht gefeiert, nahezu jedes Wochenende im Sommer findet eines der vielen traditionellen Feste statt.
Wer es dann doch lieber etwas internationaler mag, der ist in Malinska besser aufgehoben. Die mit dem Auto nur zehn Minuten entfernte Stadt bietet einiges mehr an Bars, Pubs und Discos. Neben der Diskothek „Crossroad“ heißt die absolute Muss-Location „Club Boa“. Dort wird in besonderem Umfeld Party gemacht, im ganzen Club stehen Terrarien mit Boa-Schlangen, die Gogo-Girls räkeln sich gerne auch einmal mit den Tieren auf der Tanzfläche. Ebenso wie auf Pag halten sich die Preise für den Partyurlaub auch hier im Rahmen.

7. Malia auf Kreta, Griechenland

Partyort Malia auf Kreta in Griechenland

Der Partyort schlechthin auf der griechischen Mittelmeerinsel Kreta ist Malia. Vor allem junge Erwachsene finden ihren Weg hierhin. Günstige Hotels, gutes Wetter und eine regelrechte Partymeile, die vom Strand wegführt, lassen einen feucht-fröhlichen Urlaub erhoffen. In den zahlreichen Open-Air-Cocktailbars lassen sich die Mittagsstunden überbrücken, bis es gegen Abend in die angesagten Clubs geht. Manch einer ist schon vom „Zoo“ zu späterer Stunde ins „King’s Cross“ gewechselt. Das überwiegend englische Publikum sorgt dafür, dass es zwischen Bars, Pubs und Clubs auch auf der Straße zu jeder Menge Feierlichkeiten kommt.

8. Insel Kos, Griechenland

Girls am Strand vom Tylö Sand Beach Club, Kos

Girls am Strand vom Tylö Sand Beach Club, Kos (Bild: Youtube)

Die griechische Mittelmeerinsel Kos zieht wiederum junge Leute aus ganz Europa an. Komplett auf den Partyurlaub ausgerichtet, ist die Insel ideal, um die perfekte Party zu feiern. In vielen verschiedenen Bars, Pubs und Clubs kann man von Live-Musik bis hin zu aktuellen Party-Insidern alles erleben. In der „Camel Bar“ beispielsweise legen immer wieder prominente DJs aus den europäischen Metropolen auf, Partys sind erst zu Ende, wenn der letzte Urlauber mit den ersten Sonnenstrahlen den Club verlässt. Der „Heaven Club“ besticht durch seine Live-Musik und regelmäßigen Karaoke- und Tanz-Events.

9. Partyinsel Ios, Griechenland

ios-griechenland

Die griechische Insel Ios liegt im Ägäischen Meer und ist bei Partyurlaubern aus aller Welt beliebt. Von Hafen bis Altstadt kann man Bars, Restaurants und Clubs in alles Preisbereichen finden, die im internationalen Vergleich trotzdem sehr preiswert sind. Wer gerne bis früh am Morgen durchfeiert und erst gegen Abend wieder erwachen will, der ist hier gut aufgehoben, denn in vielen Restaurants gibt es noch bis Abends um sechs Uhr Frühstück. Ans Herz gelegt seien vor allem die „Disco 69“, die mit günstigen Preisen seit 1974 Nacht für Nacht ihre Partys feiert und die „Slammer Bar“, die bekannt für ihren überproportionalen Verbrauch von Tequila ist.

10. Siofok am Balaton, Ungarn

siofok-ungarn-disco-palace

Feiern in der Palace Disco in Siofok (Bild palace.hu)

Die Stadt Siofok liegt am ungarischen See Balaton. Junge Urlauber aus ganz Europa zieht es im Sommer hierher. Zu günstigen Preisen feiern Ungarn und ausländische Touristen teils ausufernde Partys. Neben Outdoor-Festivals am Strand legen auch in den angesagten Clubs die bekanntesten DJs aus aller Welt auf. Neben dem „Palace“, der größten Disco am Balaton, die berühmt ist für ihre legendären Schaumpartys, sei an dieser Stelle auch das „Dexion“ erwähnt, das sogar einen eigenen Steg zum See hat, an dem man in heißen Nächten cool abfeiern kann und das auch immer wieder gerne ungarische Partytouristen aus Budapest anlockt.
Da Ungarn mitten im europäischen Festland liegt, empfiehlt sich eine Anreise per Bus oder Bahn, was im Gegensatz zu Partyorten auf Inseln günstiger ist, als eine Flugreise. Hinzu kommt, dass Ungarn als EU-Mitglied nach wie vor in der einheimischen Währung Forint bezahlt, was die Preise in der Umrechnung deutlich billiger macht.

Entdecke neue Urlaubsorte zum Feiern und habe Spaß!

Solltest du also für nächstes Jahr nach einer neuen Party-Location für deinen Sommerurlaub, Abireise oder Jungesellenabschied suchen, hier sind die heißesten Tipps für den perfekten Partyurlaub. Ob mit oder ohne Freund, Freundin oder Freunden, neue Leute lernst du überall beim Feiern kennen. Es müssen also nicht immer die schon bekannten und mittlerweile überlaufenen Partyorte sein, manchmal tut ein Tapetenwechsel gut, also auf in den nächsten unvergesslichen Partytrip á la Hangover in eine der alternativen Partydestinationen in Europa!