Karneval in Rio de Janeiro, Brasilien

Der Karneval in Rio de Janeiro (portugiesisch: carnaval do Rio)  beginnt offiziell am Freitag vor Aschermittwoch und ist eine der Hauptattraktionen der Hafenstadt Rio. Die vielfarbige Parade der Sambaschulen gehört zu den größten Festen der Welt und wird jährlich von mehreren Tausend Menschen besucht. Die Karnevalszeit ist in ganz Brasilien ein aussergewöhnliches Spektakel in welchen man ausgelassen bis oft in die frühen Morgenstunden feiert. Dabei gibt es fast keine Regeln, oft heisst es auch das zu dieser Zeit „alle Regeln aufgehoben sind“ (Stichwort: Partnerschaft). Nicht umsonst geht zu dieser Zeit von vielen Jugendlichen deren sogenannte „Unschuld“ verloren. Es ist eine Zeit wo man keine Grenzen kennt. Reich und Arm feiert gemeinsam auf den Strassen, in Lokalen und auf dem Strand – fast zu jeder Tageszeit hört man den Samba-Rythmus aus jeder noch so kleinen Seitenstraße. Der Bierkonsum steigt zur Karnevalszeit ausserordentlich an, es ist wie ein Marathon wo sich geübte Teilnehmer schon Wochen darauf vorbereiten um möglichst bei jeder Party eine ganze Woche lang Fit zu bleiben.

Top 10 Insider Tipps für Rio de Janeiro

  1. In Rio sollte man unbedingt Feijoada essen, das brasilianische Nationalgericht. Ein Bohneneintopf, der bei der Feijoada Completa noch mit Carne Sec (typischem brasilianischem Trockenfleisch),  verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten sowie Schweinsohren, -füßen und Schwänzchen verfeinert wird.
  2. Für den kleinen Hunger zwischendurch sind Salgados (salziges Teiggebäck mit verschiedenen Füllungen wie Hühnchen, Käse oder Hackfleisch) wärmstens zu empfehlen. Der beste Ort dafür ist in Lapa in der Rua dos Invalides Ecke Mam de San.
  3. Der Klassiker in Rio ist natürlich Caipirinha – am besten mit Cachaça ansonsten auch mit Vodka. Hier wird er auch oft mit Früchten serviert, zum Beispiel mit Erdbeeren, Passionsfrucht oder Ananas. Manche fügen auch einen Schuss Kondensmilch dazu um ihn süßer zu machen. Ein guter Ort zum Caipirinha trinken ist die Bar Urca, direkt am Strand hinter dem Zuckerhut.
  4. In der Avenida Rio Branco im Zentrum in der Nähe der Carioca Metrostation findet man alles was das Herz begehrt. Alle große Marken aber auch kleine unbekannte Designer sind dort zu finden. Das ist der beste Ort in Rio de Janeiro um shoppen zu gehen.
  5. Jeden Dienstag Abend ist in Lapa im Beco do Rato ein Samba-Abend, natürlich mit Livemusik. Ab ca. 23 Uhr wird es jedes Mal richtig voll und es wird bis in die Morgenstunden getrunken und getanzt. Besuchenswert ist die Bar alleine schon wegen der Fliesen an der Wand. Ansonsten ist Bukouski, in Botafogo ein weiterer guter Ort zum feiern. Es gibt drei Floors mit verschiedenen Arten von Rockmusik.
  6. Das Geld heißt Real, Plural: Reales. Auf Speisekarten und Preislisten wird das mit $, R$ oder R abgekürzt.
  7. Kommen Sie am Wochenende in Rio an, so tauschen Sie einen kleinen Teil der mitgebrachten US-Dollar (EUR wird getauscht, aber eher ungünstig) am Flughafen ein und wechseln Sie ansonsten bei einer der zahlreichen kleineren Wechselstuben. Die sind meist erheblich günstiger als Banken. Kursvergleiche lohnen sich aber immer.
  8.  Verwahren Sie Ihr Bargeld im Hotelsafe oder an einem sicheren Ort. Tragen Sie nur soviel umher, wie Sie problemlos verschmerzen können. Am besten klein gefaltet in den vorderen Hosentaschen. Große Geldbörsen oder Scheine in den Gesäßtaschen gehen leicht „verloren“.
  9. Mit Visakarte oder ähnlichen Kreditkarten können Sie in Copacabana rund um die Uhr an zahlreichen Banken Geld vom Automaten bekommen.
  10. Der Strand von Copacabana ist 5 km lang und meist ca. 50 – 100 m breit. Im nördlichen Bereich gibt es viele Vermieter von Liegestühlen und Sonnenschirmen. Jedes Stück kostet dann 1 R pro Tag. Im Angebot sind dann meist auch kalte Getränke und heiße Speisen. Die bekanntesten Treffpunkte der europäischen Touristen sind die Vermietposten von Senna und Flavio. Außer Copacabana mögen viele Touristen auch den Strand von Ipanema. Am Strand von Flamengo bleiben die Einheimischen weitestgehend unter sich.

Bilder vom Karneval in Rio de Janeiro, Brasilien

Videos vom Karneval in Rio de Janeiro

Heiße Rhythmen und fast nackte Frauen beim Karneval in Rio 

Samba, Samba die ganze Nacht

Anreise nach Rio de Janeiro

Empfehlung: Anreise mit dem Flugzeug

Der internationale Verkehrsflughafen Rios is der Aeroporto Internacional do Rio de Janeiro (RIO) oder Galeão-Antonio Carlos Jobim (GIG) welche etwa 20 km nördlich des Stadtzentrums liegen. Deutsche Fluganbieter wie Lufthansa, KLM (Schweiz) oder TAM bieten auch Umsteigsmöglichkeiten an. Der Flug dauert knappe 12 Stunden und mit etwas Glück findet man einen Flug für 900 Euro. Für Jugendliche bis 24 Jahre erhält man 25 Prozent Ermäßigung. Etwas günstiger kann es mit British Airways über London oder mit Air Portugal über Lissabon sein. Für die Einreise nach Rio benötigt man kein Visum, nur einen Reisepass der mindestens noch 6 Monate gültig ist.

Bilderquelle: wikimedia,  Minerva97, Diogo Dubiella, Sergio Luiz, sfmission.com,