Ihr plant gerade euren Partyurlaub in Bulgarien und seid noch nicht sicher, wohin es genau gehen soll? Goldstrand oder Sonnenstrand – vor dieser Frage stehen viele Partyurlauber, die ein paar Tage Sonne, Strand und Party am Schwarzen Meer genießen wollen. Vorweg: Beide Orte haben ihre Vor- und Nachteile, je nachdem, welche Art von Urlaub ihr sucht. Abends feiern und tagsüber am Meer entspannen könnt ihr sowohl am Goldstrand als auch am Sonnenstrand, ein paar feine Unterschiede gibt es allerdings. Um euch bei eurer Entscheidung zu unterstützen, haben wir die wichtigsten Facts zum Goldstrand und Sonnenstrand zusammengefasst.

Urlaub am Goldstrand vs. Urlaub am Sonnenstrand

Welche der beiden Partyhochburgen am Schwarzen Meer die richtige Wahl für euch ist, hängt einzig und allein davon ab, welcher Urlaubstyp ihr seid. Feiern und relaxen kann man sowohl am Goldstrand als auch am Sonnenstrand – und das zu moderaten Preisen. Urlaub in Bulgarien kommt vor allem Partyurlaubern mit knappem Reisebudget entgegen, denn im Vergleich zu Spanien, Italien oder Deutschland sind die Preise für Hotels, Essen und Getränke niedrig. Ein Bier ist in den lokalen Bars und Clubs beispielsweise oft schon für umgerechnet einen Euro zu haben. Beide Urlaubsorte bieten eine große Auswahl an Clubs, Restaurants und Unterkünften für die unterschiedlichsten Ansprüche an.

Partyurlaub am Sonnenstrand

Sonnenstrand, Bulgarien

Bis zu 11 Stunden Sonne pro Tag erwartet Partyurlauber am Sonnenstrand. (Foto: the.world.is.happy, Flickr)

Acht Kilometer feinster Sandstrand, bis zu elf Stunden Sonne am Tag und jede Menge Action erwarten euch am Sonnenstrand. Unzählige Restaurants, Cafés, Strandbars und Clubs auf der direkt angrenzenden Strandpromenade laden zum Entspannen und Feiern ein. Jährlich kommen rund 45.000 Touristen aus Europa und der ganzen Welt hierher, um einen unvergesslichen Partyurlaub zu verbringen.

Im Gegensatz zum Goldstrand geht es am Sonnenstrand aber etwas ruhiger zu und so finden sich zwischen den Partyurlaubern auch immer wieder Familien, die ihren Sommerurlaub in Bulgarien am Schwarzen Meer verbringen. Auch für Kulturinteressierte hat der Sonnenstrand etwas zu bieten. In den umliegenden Dörfern kann man das ursprüngliche Bulgarien abseits vom Tourismus erleben. Und das unweit liegende historische Nessebar zählt sogar zum UNESCO Weltkulturerbe.

In den Clubs selbst geht es ebenfalls etwas „gesitteter“ her. Natürlich wird hier auch zu House, Hip Hop und gelegentlich sogar Schlager bis in die frühen Morgenstunden getanzt und geflirtet, doch Alkohol-Exzesse wie am Ballermann oder auch am Goldstrand sieht man hier eher selten.

Wer’s also lieber etwas gemütlicher mag, aber trotzdem in angesagten Clubs feiern und tagsüber Sonne und Meer genießen möchte, ist am Sonnenstrand genau richtig. In den zahlreichen Bars, Discos und Clubs ist für jeden Geschmack etwas dabei – ab und zu lassen sich hier sogar bekannte Ballermann Stars wie Jürgen Drews oder Willi Herren auf der Bühne sehen. Für ruhigere Abende stehen euch viele Restaurants direkt am Meer mit bulgarischen und internationalen Köstlichkeiten oder auch gemütliche Strandbars für einen kühlen Cocktail zur Verfügung.

Partyurlaub am Goldstrand

Goldstrand, Bulgarien

Wer rund um die Uhr Party machen möchte, ist am Goldstrand genau richtig. (Foto: doreen0387, Flickr)

Hier heißt es: Party hard! Ein Partytempel reiht sich an den nächsten und die Feierwütigen reisen dafür aus der ganzen Welt an. Das Publikum ist in der Regel zwischen 18 und 30 Jahren alt und eine gute Mischung aus Männern und Frauen. Inzwischen ist der Goldstrand sogar als Ballermann des Balkans bekannt – und er macht seinem Namen alle Ehre. Sperrstunden oder Musikverbote kennt man hier nicht.

In derzeit 12 Open Air Discos, jeder Menge Bars und Beach Clubs sowie auf den berüchtigten Partybooten könnt ihr so richtig Gas geben bis die Sonne wieder aufgeht. Von der Schaumparty bis zur Schlagernacht könnt ihr hier alles erleben. Für gute Stimmung sorgen internationale DJs und Musiker, die den Partyurlaubern auf den Tanzflächen so richtig einheizen. Diejenigen, die’s etwas zünftiger mögen, finden in den verschiedenen Biergärten sicher beste Unterhaltung bei Schlager und kühlen Getränken. Das Beste dabei: Die Preise am Goldstrand sind mehr als human. So könnt ihr ohne schlechtes Gewissen die ganze Nacht die Puppen tanzen lassen und das, wenn ihr wollt, jeden Abend.

Der Goldstrand hat seinen Namen aber nicht grundlos: Auf mehr als drei Kilometern erwartet euch glitzernd goldener Sand, viel Sonne und Beach-Fun vom Feinsten. Von Jet Ski Fahren bis Banana Boat – an Unterhaltungsangebot mangelt es hier nicht. Am Goldstrand ist alles auf 24 Stunden Party ausgelegt, wer sich langweilt ist selbst schuld. Für eine kurze Auszeit zwischendurch setzt man sich am besten in eine der vielen Strand-Bars und gönnt sich einen erfrischenden Cocktail oder eine Tasse Kaffee.

Auf einen Blick: Goldstrand vs. Sonnenstrand

Was spricht für den Goldstrand?

  • Party, Party, Party – sowohl tagsüber als auch nachts
  • Unzählige Clubs und Bars für jeden Geschmack
  • Billige Hotels, Restaurants und Clubs
  • Fun und Action Angebot am Strand
  • Großes Shopping Angebot

Was spricht für den Sonnenstrand?

  • Gute Mischung aus Party und gemütlichem Strandurlaub
  • Sightseeing Angebot in der näheren Umgebung
  • Billige Hotels, Restaurants und Clubs
  • Ruhiger als Goldstrand
  • Bis zu 11 Stunden Sonne am Tag