Partyurlaub in Bangkok, Thailand

Partyurlaub in Bangkok, Thailand

Reisen nach Asien sind in jedem Fall ein unvergessliches Erlebnis, aber Thailand gehört zu den Zielen, die bei passionierten Partygängern einen besonders guten Ruf genießen. Wer eine Abifahrt oder eine Abschlussreise nach Bangkok plant, der wird es mit Sicherheit nicht bereuen, denn die Stadt hat viel zu bieten. Obwohl Bangkok immer mal wieder für nicht ganz so positive Schlagzeilen sorgt, ist das Partyleben in den Straßen der Millionenstadt aufregend und einzigartig. Bangkok ist eine bunte, laute und pulsierende Metropole in Asien und wer feiern will, der wird hier eine Fülle von Möglichkeiten finden, die andere Städte wie New York oder auch London locker in den Schatten stellen. Die Reise mag zwar weit und auch anstrengend sein, aber sie lohnt sich auf jeden Fall, denn mehr Abwechslung als in der thailändischen Hauptstadt wird man kaum irgendwo anders finden.

Bangkok ist eine Stadt mit einer sehr langen Geschichte. Im 17. Jahrhundert war die heutige Hauptstadt allerdings nur ein kleines, aber für den Handel bedeutendes Fischerdorf. Damals gab es neben den Hütten der Fischer nur zwei offizielle Gebäude, ein Zollhaus und ein Handelshaus, das von den Holländern unter dem Namen Fort Amsterdam betrieben wurde. Erst der thailändische König Rama I. machte die Stadt am Pflaumenhain, so lautet damals die Übersetzung des Namens Bangkok, zu seiner Hauptstadt. Das war im Jahre 1767 und seitdem wächst Bangkok immer weiter an. Zunächst als Handelsposten und als Festung gegen die Truppen aus Birma gedacht, wurde Bangkok zu einem Zentrum für die arme Landbevölkerung, die dort nach Arbeit suchte. Nach und nach wurde die Stadt ausgebaut und heute hat Bangkok in der Kernstadt 6,8 Millionen Einwohner, die sich auf 32 Stadtbezirke verteilen. Elf Millionen Menschen leben im Großraum Bangkok und jedes Jahr kommen mehr Touristen aus aller Welt, um dort einen Urlaub zu verbringen oder um Party zu machen.

Zielgruppe, Haupt-Reisezeit und Klima in Bangkok

In Bangkok kann man Menschen aus allen Ländern treffen. Waren es früher in der Hauptsache Australier und Amerikaner, die gerne nach Bangkok flogen, um sich dort zu amüsieren, so kann man heute dort auch sehr viele Europäer treffen. Die Flüge kosten kein Vermögen mehr und eine billige Unterkunft in der Millionenstadt zu finden, stellt auch kein Problem dar. Bangkok ist nicht für Teenager geeignet und deshalb wird man auf den Partymeilen der Stadt auch nur auf Menschen treffen, die die 30 schon überschritten haben. Entsprechend ist auch das Angebot an Locations.

Wer nach Bangkok reist, der muss sich auf ein tropisches, schwül-warmes Klima einrichten. Die Luftfeuchtigkeit ist hoch und in den Sommermonaten fällt das Thermometer auch in der Nacht nicht mehr unter 30° Grad. Es kann kurze, aber sehr heftige Gewitter mit starken Regengüssen geben, die die Straßen innerhalb von Minuten komplett überschwemmen. Die Royal City Avenue oder auch kurz nur RCA genannt, ist mitten im Stadtzentrum und die Partymeile schlechthin, denn hier kann man alle interessanten Bars, Clubs und Discos in einer großen Auswahl finden.

Das Klima in Bangkok (Quelle: wetterkontor.de)

Bekannte Clubs, Discos und Bars in Bangkok

  • Vertigo Bar

Man sollte keine Höhenangst haben, wenn man einen Drink in der Vertigo Bar nehmen will, denn diese stylishe Bar befindet sich im 53. Stockwerk des Banyan Tree Hotels, mit einem fantastischen Blick auf das nächtliche Bangkok. Die Cocktails sind sehr zu empfehlen, ebenso, wie die frische Luft in der Open Air Bar, denn der Smog der Millionenstadt dringt nicht bis in die Bar.

Der Bedsupper Club ist eine feste Institution der Partystadt Bangkok, denn hier treffen sich die VIPs der Hauptstadt. Tanzen, auf schicken Ledersofas einen Drink nehmen und vor allem flirten ist in der Bar angesagt. Man sollte allerdings auf Badeschlappen und kurze Hosen verzichten, denn die werden im Bedsupper Club nicht so gerne gesehen.

Hübsche Frauen, ein tolles Ambiente und immer gute Musik erwartet die Besucher in der Qbar im Partyzentrum von Bangkok. Am Wochenende sollte man sich schon vorzeitig in die Warteschlange am Eingang einreihen, denn dann ist die Bar sehr gut besucht. Die Preise sind für europäische Verhältnisse günstig, die Musik ist top und die Barkeeper haben fantasievolle Drinks im Repertoire.

Das VIP liegt mitten auf der Royal City Avenue und ist einer der bekanntesten Clubs der Stadt. Beeindruckend ist vor allem die tolle Einrichtung, die für eine super Atmosphäre sorgt. Getanzt wird bis in die frühen Morgenstunden auf zwei großen Dancefloors und auch die Lasershow kann sich sehen lassen.

  • Club Astra

Diese Disco wird von Thais ebenso wie von Touristen gerne besucht. Zu populären internationalen Charthits kann man auf mehreren Tanzflächen tanzen, aber der Club hat auch eine tolle Lounge, eine schicke Cocktailbar und eine wunderschöne Terrasse, auf der man frische Luft schnappen kann.

Bilder von Bangkok

lebua-bar-bangkok lebua-hotel essen-bangkok bangkok-nacht patpong-bangkok

Videos von Bangkok

Rotlichtviertel von Bangkok – Soy Cowboy

Patpong Road Bangkok

Anreise nach Bangkok

Mit dem Flieger

Mit dem Suvarnabhumi Airport verfügt Bangkok über einen internationalen Großflughafen, der von fast allen bekannten Airlines angeflogen wird. Von Deutschland aus fliegt man rund elf Stunden in die thailändische Hauptstadt und dort angekommen, sind es vom Flughafen aus noch 30 km bis in die Innenstadt von Bangkok. Man kann den Schnellzug, den Airport Express nehmen und kommt dann in ca. 15 Minuten in Bangkok City an oder man fährt, wenn man viel Gepäck dabei hat, besser mit einem Taxi. Das ist günstig, aber leider nicht ganz stressfrei, denn der Verkehr in Bangkok ist chaotisch.

In der Stadt

Es gibt viele Möglichkeiten, um in der asiatischen Millionenmetropole voranzukommen. Mit dem Skytrain geht es am Schnellsten, aber man sollte möglichst nicht zur Rush Hour fahren, denn dann sind die Züge überfüllt. Bus fahren ist in Bangkok billig und es geht recht schnell, aber alle, die mehr von der faszinierenden Stadt sehen wollen, die sollten mit einem Tuk-Tuk fahren. Die dreirädrigen Motorräder sind beliebt und für viele bedeutet die Fahrt mit einem Tuk-Tuk ein Abenteuer, denn man sieht viel von der Stadt, aber fährt mitten im mörderischen Verkehr von Bangkok.