Partyurlaub in New York, USA – Partyreise

Es gibt wohl keine andere Stadt auf der Welt, in der man mehr erleben kann als in New York. Diese Stadt schläft nie, hier kann man die unglaublichsten Geschichten erleben, denn die Millionenstadt hat einiges zu bieten. Neben wunderschönen Sehenswürdigkeiten wie der Statue of Liberty, der Freiheitsstatur, und dem Empire State Building, ist auch das Nachtleben in New York eine Besonderheit. Bekannte DJs, die schon in aller Welt aufgelegt haben, gepaart mit coolen Clubs oder chilligen Bars, sind nur ein Bruchteil dessen, was einen Besucher in New York erwartet. Viele der Touristen, die hierhin kommen, wollen feiern und etwas erleben. New York ist auch ein Ort der Gegensätze. Während man auf der einen Seite Armut und Verzweiflung sehen kann, erblickt man auf der anderen Seite gigantische Hotels mit vergoldeten Eingangshallen und atemberaubenden Suiten. New York reißt die Besucher mit sich und man wird Mühe haben, der Millionenstadt zu widerstehen.

Zielgruppe, Haupt-Reisezeit und Klima in New York

Wer das Nachtleben in New York auskosten will, der sollte sich vor der Anreise auf jeden Fall erst einmal genau über die verschiedenen Locations in der Umgebung informieren. Dank des 24 Stunden U-Bahn-Systems hat man auch in der Nacht jederzeit die Möglichkeit, von einem Stadtteil zum anderen zu kommen. In New York ist das Club Hopping überaus beliebt. So trifft man sich meist mit mehreren Personen und zieht von einem Club zum nächsten. Dabei ist man ständig via Handy auf dem Laufenden und weiß genau, welcher Club gerade absolut angesagt ist. Insidertipps sind hier immer Gold wert, denn meist dauert es nicht lange, bis sich herumgesprochen hat, wo die meisten Leute hingehen und dann wird es meist schwer sein, noch einen Platz im entsprechenden Club zu finden. New York erfreut sich vor allen Dingen bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 23 Jahren wachsender Beliebtheit. Das liegt zum einen an den Altersvorschriften, die es in jedem Club in New York gibt. So darf man manche Clubs und Discotheken erst ab 18 betreten, alkoholische Getränke gibt es sogar erst mit 21. Auch New York ist nicht vom Rauchverbot verschont geblieben. Wer also in New Yorks Nachtleben gerne eine Zigarette rauchen möchte, muss dies meist vor der Tür des entsprechenden Clubs tun.

Die Stadt New York liegt in einer Klimazone, die dem Klima in Westeuropa ähnelt. Das heißt, im Sommer ist es in den meisten Fällen sehr warm, während es im Winter sehr kalt wird. Die wärmsten Tage in New York kann man in den Monaten Juni bis September erleben. Da kann das Thermometer auch schnell schon einmal über 30° Grad steigen. An den kältesten Tagen liegt die Durchschnittstemperatur meist bei minus 10° bis zu minus 20° Grad.

Das Klima in New York (Werte für das ca. 216 Meilen entfernte Boston/Massachusetts) Quelle: Wetterkontor.de

Bekannte Clubs, Discos und Bars in New York

Das Greenhouse gehört momentan zu einem der angesagten Clubs, sowohl für junge Leute als auch für ältere Nachtschwärmer. Der Betreiber des Clubs hat sich für seinen Club etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Im Greenhouse geht es im wahrsten Sinne des Wortes grün zu, denn hier findet man nur recycelbare Produkte. Hier bekommt man nicht nur die beste Musik, sondern auch einen unglaublich guten Service und tolle Events rund um die Uhr. Reinschauen lohnt sich auf jeden Fall.

Im Marquee ist es vor allen Dingen das besondere Ambiente, das auffällt. Alles ist unglaublich hell gestaltet und vermittelt einen eleganten Eindruck. Doch wer denkt, dass es hier ruhiger zur Sache geht, der irrt sich gewaltig. Das Marquee überzeugt nicht nur mit einer atemberaubenden Light Show, sondern auch mit Reihe von erstklassigen DJs, die sich jeden Abend die Klinke in die Hand geben. Hier ist eigentlich immer was los.

Wer zwischen den ganzen Diskotheken Besuchen mal eine Pause braucht, der besucht das Pink. Die Lounge ist ein absoluter Insidertipp für jeden, der es ruhig und entspannt mag. Hier werden alle Sinne angesprochen. Bei chilliger Musik und berauschenden Düften kann man Körper und Seele bei einem guten Drink baumeln lassen. Nur immer schön daran denken, dass man im Pink die Schuhe ausziehen muss, denn hier sitzt man nicht, man liegt und unterhält sich zusammen mit Freunden über den Abend oder über andere Themen.

Wer lieber die ganze Nacht ohne Unterbrechung tanzen möchte, der kann dies am besten im Amnesia tun. Der Club hatte schon viele hochdekorierte DJs am Mischpult, angefangen von Tiesto bis hin zu David Guetta waren schon einige top DJs dabei. Das Amnesia entstand aus einem der größten Clubs in New York, dem damaligen Ruby Falls. Dieser Club bekam eine Grundsanierung und ist heute besser als jemals zuvor. Nicht nur in puncto Preise, sondern auch in puncto Bewirtung und Partyspaß sollte der Club also auf jeder Liste von Partysuchenden stehen. Und noch eine Besonderheit hat das Amnesia zu bieten. Nirgendwo anders in New York hat man Gelegenheit, Trapezkünstlern bei der Arbeit zusehen, denn die spazieren mal eben in fünf Meter Höhe über die tanzenden Gäste. Ein atemberaubendes Highlight, was man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte.

Wer in den Club Websterhall möchte, der muss sich wahrscheinlich auf einige Wartezeit einstellen. Der Club hat sich schnell zu einem der Treffpunkte für junge Leute gemacht. Wer bis in die frühen Morgenstunden einfach nur feiern möchte, der besucht das Websterhall. Hier kann man tanzen, bis die Schuhe qualmen. House, Techno, Rock, alles ist vertreten und wird durchgehend gespielt. Auch für die Verpflegung ist gesorgt. Der Club hat ein eigenes Restaurant, in dem man für kleines Geld sehr gut essen kann.

Videos von New York

Bilder von New York


Anreise nach New York

Mit dem Flugzeug

Wer schnell nach New York kommen will, der sollte am besten in einen Flieger steigen. Von Europa nach New York dauert ein Flug acht Stunden. Von Flughäfen wie Frankfurt, Düsseldorf oder München kann man rund um die Uhr in die Millionenstadt fliegen. Wer nach einer preisgünstigen Variante sucht, der entscheidet sich für einen Flug über Amsterdam. Dann beträgt die Flugzeit zwar zehn Stunden, allerdings hat man dann auch einiges an Geld gespart, das man dann in New York ausgeben kann.

Mit dem Schiff

Man kann New York allerdings auch mit dem Schiff erreichen, man muss dazu aber sehr viel Zeit mitbringen, denn die Reise dauert ein bis zwei Wochen.