Mardi Gras New Orleans 2017

Wenn das Mardi Gras Festival in New Orleans im Bundesstaat Lousiana in den USA ruft, dann lassen College-Studenten und Partybegeisterte Junggesellen in den ganzen USA alles liegen und stehen und machen das French Quarter in New Orleans zu einer Partymeile ohnegleichen. Auch Party-Urlauber aus Europa kommen vermehrt in die USA um an diesem Festival teilzunehmen.

Das nächste Mardi Gras findet im Februar 2017 statt.

Mardi Gras (wörtlich „Fettiger Dienstag“) nennen die Franzosen den Faschingsdienstag. Dieser Begriff, und mit ihm die Tradition, ist durch französischstämmige Katholiken in die USA gekommen. Vor allem in New Orleans ist Mardi Gras ein unbeschreibliches und weltbekanntes Festival. An diesem Tag trägt die ganze Stadt Violett, Grün und Gold und feiert ausgelassen. Bestehend aus Musik, Paraden, kunstvoll geschmückten Paradewagen und natürlich Massen an Menschen ist dieser Tag zu einem Feiertag geworden. Vor allem die Paraden auf der Bourbon Street und im French Quarter von New Orleans sind eine beliebte Anlaufstelle für Touristen geworden.

Geschichte & Hintergründe von Mardi Gras

1857 wurde die erste Parade in New Orleans abgehalten. Nach 18 Jahren Tradition wurde der Faschingsdienstag 1875 schließlich zum Feiertag in New Orleans ernannt. Trotz aller Kriege und anderen Problemen, wurde diese Festlichkeit jedes Jahr gefeiert. Sogar nach dem Hurricane Katrina in 2005 bestanden die Menschen auf ihre Parade. Ausgetragen wird die Parade von den krewes. Sie kümmern sich um die Organisation und stellen auch die kunstvollen Wagen her. Die offiziellen Farben des Mardi Gras sind Violett, Gold und Grün. Jede Farbe hat eine eigene Bedeutung. So steht Violett für die Gerechtigkeit, Gold für die Macht und Grün für die Hoffnung. Auf der ganzen Welt ist dieses Event bekannt und lockt jährlich tausende Touristen in die größte Stadt Louisianas in den USA um ausgelassen zu feiern. Die Anzahl der Einwohner von New Orleans verdoppelt sich an diesem Tag aufgrund der extra angereisten Partyurlauber.

Ablauf von Mardi Gras

Natürlich besteht Mardi Gras nicht nur aus diesem einen Tag. Schon am 6. Februar starten die Ereignisse mit dem traditionellen Maskenball. Dieser wird von den ältesten Krewes abgehalten. Drei Wochenenden vor dem Mardi Gras findet die Krewe du Vieux Parade statt. Diese Parade ist vor allem für die ausgezeichneten Bands bekannt, die mitgehen. Zwei Wochen vor dem Abschlussevent kann man kann mit mindestens einer Parade pro Tag rechnen. Der eigentliche Mardi Gras fällt meistens zwischen Anfang Februar und Anfang März. An diesem Tag starten mehrere Paraden wie zum Beispiel die Zulu Parade oder die Rex Parade. Während der Parade werden Ketten mit billigen, farbigen Perlen geworfen. Häufig sieht man Frauen die für eine Kette das T-Shirt lüften und sich oben ohne zeigen. Manche Besucher nennen das Event daher auch „International Show Your Boobies Day„. Ein Ball, der im Marriott Hotel stattfindet, stellt das offizielle Ende dar. Natürlich wird auf den Straßen und in den Clubs und Bars munter weitergefeiert bis die am nächsten Tag, dem Ash Wednesday, aufgeht. Abgesehen von der Freizügigkeit vieler Besucherinnen, erinnert Mardi Gras durchaus an Faschingsumzüge in Europa, wie z.B. dem Karneval in Köln oder in Brasilien, wie beim Karneval von Rio de Janeiro.

Top 10 Insider Tipps für das Mardi Gras in New Orleans

  1. Auf alle Fälle früh genug buchen. Wer nicht unverschämte Preise für ein Hotelzimmer zahlen will, muss isch schon im Vorhinein drum kümmern.
  2. „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, dieses Sprichwort gilt auch für die Mardi Gras Parade. Um einen tollen Platz zu ergattern, von dem man die Wagen auch gut sieht, sollte man mindestens vier Stunden früher anreisen.
  3. Verkleiden ist ein Muss! Nutzt den Tag und schmeißt euch in euer ausgefallenstes, sexieste oder lustigste Kostüm! Heute ist eindeutig der Tag dafür!
  4. Die Sachen die von den Wagen geworfen werden, dürfen natürlich gefangen werden. Ob Perlenketten, Süßigkeiten oder Kuscheltiere alles darf aufgefangen und behalten werden. Der Ausruf „Throw me something, Mister!“ steigert die Chancen etwas zugeworfen zu kriegen. Achtung allerdings bei Sachen die schon auf dem Boden liegen, vielleicht rollt schon der nächste Wagen gefährlich nahe an!
  5. Aus dem selben Grund sollte man auch nicht in die Straße laufen, solche Wagen haben nicht die besten Bremsen!
  6. Was das Essen angeht, sollte man vorsorgen. Wer nicht mitgebrachte Sandwiches essen will, sollte früh genug einen Tisch reservieren.
  7. Im Laufe der Jahre sind die Leute auf immer innovativere Ideen gekommen um den besten Ausblick auf die Parade zu haben. Wundert euch also nicht, wenn ihr Leute auf Leitern sitzen seht. Immer aufpassen wo man hinläuft, nicht das man aus Versehen eine umstößt.
  8. Bei so vielen Menschen kann es schnell passieren, dass man sich nicht wieder findet. Es ist daher ratsam einen Treffpunkt auszumachen, wo man sich zB nach der Parade trifft.
  9. Viele Touristen und viel Gedränge: das ruft auch Diebe auf den Plan. Deshalb die teuren Schmuckstücke und Wertgegenstände zu Hause lassen und auf die Geldtasche aufpassen. Außerdem sollte man nicht mit einem teuren Smartphone auffällig Fotos machen oder rumhantieren. Wenn es nicht gebraucht wird, gleich in die Tasche geben!
  10. Obwohl am Mardi Gras die meisten Geschäfte geschlossen haben, lohnt es sich vor oder nach dem Faschingsdienstag durch die Stadt zu wandern und rumzustöbern. An Attraktionen fehlt es in New Orleans auch nicht!

Mardi Gras Videos

Mardi Gras Umzug

Mardi Gras Madness in New Orleans

Anreise zum Mardi Gras 2015 in New Orleans

Anreise mit dem Flugzeug nach New Orleans

Schneller als mit dem Flugzeug geht es nicht. In rund 14 Stunden und meistens einem Zwischenstopp ist man von allen großen Flughäfen in Deutschland, der Schweiz und Österreich in New Orleans am Louis Armstrong New Orleans International Airport angekommen.