Partyurlaub auf Kreta in Malia & Chersonissos

Partyurlaub auf Kreta in Malia & Chersonissos

Kreta ist die fünftgrößte Insel im Mittelmeer und doppelt so groß wie die spanische Baleareninsel Mallorca. Es ist daher kein Wunder, dass man auf der Insel Kreta was Partys angeht, auch doppelt so viel Spaß haben kann wie auf Mallorca. In den letzten Jahren ist die griechische Insel besonders für Abifahrten und Abschlussfahrten immer mehr in Mode gekommen und wer Spaß haben will, der hat auf Kreta die große Auswahl. Es gibt mehrere Orte auf der größten Insel Griechenlands, an denen man sich Tag und Nacht amüsieren kann. Wer sich nach einem Partymarathon erholen will, der wird auf Kreta wunderschöne lange Sandstrände finden. Kreta ist aber nicht nur eine beliebte Partyinsel, sondern auch eine Insel für die Sinne, denn die facettenreiche Landschaft, in der sich Gebirge und Wasser abwechseln, ist sehr reizvoll. Weiße Häuser mit blauen Dächern, die mit dem Blau des Himmels konkurrieren, sind ebenso ein Markenzeichen der Insel, wie auch das junge Publikum aus aller Welt, das man dort treffen kann, wenn man Party auf Kreta machen möchte.

Zielgruppe, Haupt-Reisezeit und Klima auf Kreta

Die Partysaison auf Kreta beginnt im Mai und endet meist im Oktober. Im Winter ist weniger los, aber nicht alle Kneipen, Restaurants und Bars schließen in der kühlen Jahreszeit. Das Wetter auf der griechischen Insel kann sich sehen lassen und da Kreta nur 130 km vom afrikanischen Festland entfernt liegt, kann man sich vielleicht vorstellen, dass die Sommer sehr heiß werden können. Wer bei 40° Grad im Schatten Abkühlung sucht, der kann ins immerhin noch 24° Grad warme Wasser des Mittelmeers springen. Alle, die Geld sparen wollen, sollten in der Nachsaison nach Kreta reisen, dann ist es billiger, weniger warm und es ist dort immer noch eine Menge los.

Die besten Orte für Partyurlaub auf Kreta

Wer auf Kreta Party machen möchte landet meist in einder von zwei Orten: Malia und Chersonissos. Beide sind eher für ein jüngeres Publikum konzipiert.

Malia – die größte Party-Stadt auf Kreta

In Malia sind die Besucher vorwiegend Briten oder Russen, wobei die Russen eher gemütlich im Hotel bleiben und die Clubs und Bars der Stadt – die sich mehr oder weniger in einer Party-Meile befinden – hauptsächlich von Briten, ein paar Skandinaviern und wenigen Deutschen und Österreichern besucht werden. Der Altersschnitt ist hier definitiv ab 16 Jahren bis maximal 21 Jahre. Ältere Besucher findet man hier kaum und gerade die Briten sind für ihre Alkoholekzesse bekannt. In den Morgenstunden ist es somit nicht überraschend, wenn man Betrunkene auf allen Vieren zu ihrem Hotel kriechen sieht. Doch auch in den Clubs wird hemmungslos gefeiert. Es ist keine Seltenheit, dass sich Mädels und Jungs auf dem Table ihre Shirts ausziehen und die Show damit anheizen. Ein Markenzeichen von Malia sind neben den vielen Lokalen auch die Shoppingmeilen und die großen Shoppingcenter.

Hier Hotels zu günstigen Preisen in Malia finden >>

Partyurlaub in Chersonissos auf Kreta

Auf den Barstraßen von Chersonissos (Limenas Chersonisou) im Norden Kretas wird man etwas älteres Partypeople treffen, die zwischen 18 und 25 Jahre alt sind und nicht nur aus England sondern auch Deutschland und Skandinavien kommen. Wer also gerne auch mal Deutsche oder Österreicher treffen möchte ist hier besser aufgehoben als in Malia. Entsprechend auf das jüngere Publikum zugeschnitten sind auch die Bars, Discos und Clubs die sich nicht viel von Malia unterscheiden. Am so genannten „Star Beach“ in Chersonissos wird auch Tagsüber gefeiert – somit muss man eigentlich den ganzen Tag nie auf Musik, Party und Tanz verzichten.

Tipp: Wer möchte kann sich auch 15-20 Minuten in ein Taxi setzen und mal einen Abend die andere Stadt und dessen Nachtleben ansehen. Die Taxipreise auf der Insel sind in der Regel günstiger als in Deutschland und man kann vor Fahrtantritt den ungefähren Preis beim Taxifahrer anfragen.

Finde hier dein Party-Hotel auf Chersonnisos >>

Bekannte Clubs, Discos und Bars auf Kreta

  • New York (webseite)
    Der Klub New York ist eine feste Größe auf Kreta und mit seiner direkten Lage am Strand der ideale Ort, um zu tanzen, zu flirten und zu chillen. Was den Klub so interessant macht, ist die Musik. Hier kann man nicht nur die neusten Charthits und Technobeats, sondern auch die Hits aus der griechischen Hitparade hören.
  • Amnesia Club (webseite)
    Das Amnesia ist eine der größten und schrillsten Discos auf Kreta. Im Amnesia dröhnen die elektronischen Beats, aber auch House, Techno und Trance werden dort von bekannten DJs aufgelegt. Das Publikum ist jung, international und immer in bester Partystimmung.
  • NRG
    Im NRG Klub kann man den besten DJs aus ganz Europa beim Auflegen zusehen, und entsprechend voll ist der Klub vor allem an den Wochenenden. Aber das Anstehen lohnt sich, denn im NRG werden Dance und House vom Feinsten aufgelegt. Vor einigen Jahren noch ein Geheimtipp hat sich das NRG zu einem der größten Klubs auf der Insel gemausert.
  • Kings Cross
    Schon die Optik des Kings Cross Klubs in Malia ist toll, denn der Klub residiert in einem Haus, das wie eine Burg aussieht. Man kann im Kings Cross hauptsächlich junge Engländer zwischen 20 und 25 Jahre treffen und die Stimmung ist jeden Abend klasse. Zu trinken gibt es echt englisches Bier, aber auch fantasievolle Cocktails.
  • Hollywood
    Kreta Kenner, die der Meinung sind, dass das Hollywood schon ein bisschen in die Jahre gekommen ist, die waren wahrscheinlich schon länger nicht mehr dort. Ein schickes Ambiente, gute Musik, tolle Events an den Wochenenden und immer coole Drinks machen das Hollywood noch immer zu einem der besten Klubs auf der Insel.

Interessante Fakten zu Kreta:

Nachweislich wurde Kreta schon 6000 vor Christus dauerhaft besiedelt und hatte im Laufe seiner langen Geschichte viele Herren. Noch heute kann man antike Stätten aus der minoischen Kultur auf Kreta finden, die als erste Hochkultur in Europa gilt. 1100 vor Christus kamen dann die Mykener auf die Insel und auch sie hinterließen ihre Spuren, die man heute noch an den Ausgrabungsstätten sehen kann. 600 Jahre lang waren die Byzantiner die Herren auf Kreta, dann kamen die Sarazenen. Kreta war auch Teil der Republik Venedig und erst im Jahre 1913 wurde die schöne Insel im Mittelmeer ein Teil von Griechenland. Wer zum Beispiel eine Busreise nach Kreta unternimmt, der sollte es nicht versäumen, die antiken Stätten wie Agia Triada, den einst so prachtvollen Sommerpalast des Phaistos oder auch Eleutherna, eine sehr gut erhaltene römische Stadt zu besuchen. Auch die Landschaften auf Kreta sind sehenswert, wie die Samari Schlucht, die mit einer Länge von 16 km die längste Schlucht in Europa ist.

Anreise nach Kreta

Nach Kreta zu kommen ist kein Problem, denn es gibt Flughäfen und Fährverbindungen, mit denen man die Insel schnell, sicher und bequem erreichen kann. Wer mehr von der Insel sehen will, der sollte einen Mietwagen nehmen. Eine Eisenbahn gibt es auf Kreta allerdings nicht.

Mit dem Flugzeug nach Kreta fliegen

Auf Kreta gibt es drei Flughäfen in der Stadt Iraklio, den Flughafen Heraklion, der von fast allen Chartergesellschaften angeflogen wird, Chania, ein kleiner Flughafen und Sitia, der allerdings nur national angeflogen wird und ideal ist, wenn man sich von Kreta aus andere griechische Inseln ansehen will.

Mit der Fähre anreisen

Fährverbindungen gibt es vor allem von Piräus, dem Hafen von Athen aus, aber man kann auch das ganze Jahr über von Thessaloniki, Santorin, Karpathos, Rhodos oder zur Hauptsaison auch von Kissamos nach Kreta kommen.

Hotels, Hostels & Ferienwohnungen auf Kreta buchen

Hier gibt’s günstige Unterkünfte auf Kreta – direkt am Strand oder im Stadtzentrum, nur wenige Meter zu den besten Clubs, Bars und Discos!